Sie sind alte Tradition und jahrzehntelang nicht wegzudenken aus dem dörflichen Leben in der Pfalz – die Dorf(wein)feste!

Leider sinkt deren Zahl seit Jahren stetig. So geschehen auch bei uns in Großkarlbach, wo von vielen Festen und Veranstaltungen heute nur noch wenige überlebt haben.

Die vielen Veranstaltungen waren immer ein zentraler Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft, egal ob alteingesessene Bürger oder Neubürger, die dort Gelegenheit hatten erste Kontakte zu knüpfen.

 

Die vielen Feste und Veranstaltungen wurden traditionell von den Großkarlbacher Vereinen, allen voran der örtliche Sportverein, veranstaltet. Leider sind viele dieser Vereine auch aufgrund von sinkenden Mitgliederzahlen nicht mehr in der Lage, solche Feste zu stemmen.

Auch die steigende Anzahl an Vinotheken und Hoffesten trägt dazu bei, dass immer weniger Veranstaltungen auf zentralen Plätzen oder im Dorfkern stattfinden.

Auf der einen Seite sind die Vinotheken eine tolle Bereicherung für unsere Region und Sprachrohr nach außen, auf der anderen Seite verlagern sich dadurch viele Veranstaltungen in private Hand. Dieses Überangebot an den Wochenenden trägt dazu bei, dass man sich nicht mehr einfach im Dorfkern trifft. Man muss sich gezielt verabreden.

 

Die Tatsache, dass es hier im Ort zukünftig kein Dorffest mehr geben soll, wollten wir nicht einfach hinnehmen und haben im Februar 2018 den Verein „Freundeskreis Großkarlbach“ gegründet. „Wir“, das ist ein Zusammenschluss aus Großkarlbacher Bürgern und Freunden des Ortes aus allen gesellschaftlichen Schichten. Wir agieren völlig unpolitisch, ohne religiösen Hintergrund, völlig uneigennützig und frei von irgendwelchen Beschränkungen. Jeder, der sich uneigennützig und selbstlos für unser Dorf engagieren möchte (egal ob Großkarlbacher oder „Sympathisant“), findet bei uns eine Heimat. Getreu dem Motto „Von Bürger für Bürger“, bringt sich jedes Mitglied in dem Maße ein, wie es ihr/ihm möglich ist. Der Dienst an der Allgemeinheit soll keine Last sein.

 

Als zentrales Ziel haben wir uns die Wiederbelebung eines Dorffestes als Ersatz für das früher so beliebte Kändelgassenfest auf die Fahne geschrieben. Dieses Fest war früher Publikumsmagnet und zentraler Treffpunkt für die ganze Region. Viele von uns sind mit dieser „Pflichtveranstaltung“ aufgewachsen.

Um das eigentliche Fest finanziell zu entlasten und mehr Spielraum zu haben, werden wir unterjährig noch weitere Veranstaltungen durchführen. Die daraus generierten Einnahmen kommen dem eigentlichen Dorffest zugute.

 

Da die komplette Kändelgasse aufgrund der Sperrung des Bachgewölbes nicht nutzbar ist, wird das Fest in Zukunft vor der Dorfmühle stattfinden. Doch zwei Sachen werden sich nicht ändern: der Termin und das Fassrollen. So wird auch zukünftig „das“ Großkarlbacher Fest am letzten Wochenende im Juli stattfinden und sonntags mit dem traditionellen Fassrollen abschließen.

 

Sollten sie Interesse haben uns zu unterstützen, sei es als aktives Mitglied oder finanziell durch ihre Spende, könne sie gerne jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Jeder der sich selbstlos, uneigennützig, frei von politischen und religiösen Barrieren oder einfach um nette Leute Kennenzulernen und sich zu vernetzten, für unser Dorf einsetzen möchte, ist höchst willkommen. Es gibt keinerlei Zugangsbeschränkungen – getreu dem Motto: „Alles kann, nix muss“!

Wir freuen uns über ihre Nachricht.

 

Herzlichst

 

 Ihr Freundeskreis Großkarlbach

Ich will immer informiert sein über Aktionen

des Freundeskreis Großkarlbach e.V.

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen.

© 2018 Freundeskreis Großkarlbach e.V.

  • Facebook Social Icon